top of page

Was kostet das Leben? 



Die Oberstufe hatte Besuch von der Schuldenberatung.

„Schulden vorbeugen, anstatt Schulden machen“, war das Thema.

Mit Hilfe eines Spiels, in dem man in einen Beruf schlüpft und einen bestimmten Lohn zur Verfügung hat, mussten die Schülerinnen und Schüler sich überlegen, was sie alles zum Leben brauchen. Mit Hilfe eines Haushaltsplanes wurde ausgerechnet, ob man sich dieses Leben überhaupt (ohne Schulden) leisten kann.

Was wir gelernt haben: 
Manchmal muss man das Auto verkaufen, dann reicht das Geld! 
Wenn der Ehepartner/die Ehepartnerin auch arbeitet, kann man sich ein bisschen mehr leisten.

Fazit: ein großartiges Spiel, ein toller Kurs!



Comments


bottom of page